Was pr-ide für Sie tun kann

Ihre Marke positionieren

Ihre strategische Ausrichtung entwickeln und umsetzen

PR Kampagnen konzipieren und implementieren

  • Medienarbeit, die klassische, proaktiv ausführen
  • Content-Strategie für Social Media Kanäle entwickeln und umsetzen
  • Websites, Blogs und Shops konzipieren und realisieren

Corporate Communications

  • Digital Strategy and Social Media Management: Websites, Blogs, Shops, Newsrooms, multimediale Firmenpräsentationen, Destinations-Websites
  • Corporate Publications: Magazine, maritime Reiseführer, etc.

Texte erstellen

  • Recherchieren, Texten, Abstimmen, Korrigieren, Gestalten für die unterschiedlichen Kommunikationskanäle

Live Communication

  • Events, Workshops, Presse-Reisen, Roadshows

Best Practice – Tourismus / Desination

Kunde: Marketing Initiative SOUTH COAST BALTIC, ein Zusammenschluss von 14 Partnern entlang der südlichen Ostseeküste: Vorpommern/DE, Bornholm /DK, Westpommern und Pommern /PL, Region Kaliningrad /RU, Region Klaipeda /LIT

Zeitraum 2017 – 2020

Zielgruppe B2C, Interne Kommunikation

Zielsetzung und Aufgabe

25% mehr Bootsfahrer in die Region.

  • Brand Development im Rahmen von regelmäßigen Workshops, Ergebnis: Brand Manual
  • Medienarbeit auf Messen, Newsletter und persönliche Ansprache
  • Präsentationen in Yachtclubs: Deutschland, Schweden, Dänemark
  • Pressereisen (SOUTH COAST BALTIC Boating Rallyes)
  • Broschüren: Segelcharter (inkl. Törn Planung) und Motorbootfahrer (deutsch und englisch) entlang der Südlichen Ostseeküste; Umsetzung vom Konzept bis zum Druck
  • Mediaplanung und –umsetzung inclusive Anzeigengestaltung
  • Aufbau Bootsfahrer-Community Südliche Ostseeküste
  • Budget Controlling

Ergebnis und Erfolg

Markenpositionierung: Hoher Wiedererkennungseffekt unter den Bootsfahrern, hohe Nachfrage (Warteliste) für die Rallyes, Anstieg der Bootsfahrer teilweise um 35-50%. Umfangreiche Berichterstattung in den einschlägigen Wassersportmedien (Yacht, Boote, Segeln und dänischen wie schwedischen Medien)

Hohe Akzeptanz der beiden Broschüren inkl. Charterliste (Pionierarbeit): https://southcoastbaltic.eu/de/toern-vorschlaege/

Best Practice – Architektur/ Bauen

Kunde: Hightex GmbH

Zeitraum 2015 – 2019

Zielgruppe B2B: Architekten, Ingenieurbüros

Zielsetzung und Aufgabe

Positionierung und Wahrnehmung: Hightex zurück auf dem Markt nach einer Insolvenz

  • PR-Strategie und Umsetzung
  • Struktur für eine zielgruppengerechte Website und Umsetzung
  • Hightex Storytelling: Entwicklung und Umsetzung multimediales Firmenprofil
  • Nationale und internationale Medienarbeit
  • Influencer Kontakt: Persönliche Gesprächstermine, Positionierung auf Messen und Veranstaltungen
  • Konzept eines eigenen Veranstaltungsformates
  • Budget Controlling
  • Auswahl und Betreuung der Internet-Agentur

Ergebnis und Erfolg

Hohe Wahrnehmung von Hightex in der Branche. Erfolg: Akquise des größten je realisierten Membranprojektes (Al-Bayt-Stadion in Qatar)  seit Einsatz des Membranmaterials.

Hohe Medienresonanz in Fachpublikationen national und international sowie starke lokale Wahrnehmung des Unternehmens.

Best Practice – Tourismus / Marina

Kunde: BALTIC SEA RESORT (vormals Marina Kröslin)

Zeitraum 2015 – 2017

Zielgruppe B2C, interne Kommunikation

Zielsetzung und Aufgabe

Markenentwicklung, Positionierung der Marina als Resort mit dem Ziel einer stärkeren Auslastung der Unterkünfte (Ferienwohnungen und Floating Houses)

  • Brand Development im Rahmen von regelmäßigen Workshops von der Marina Kröslin hin zum BALTIC SEA RESORT
  • Medienarbeit lokal, national und international
  • Kennenlerntouren für Medienvertreter aus dem In- und Ausland
  • Konzept und Umsetzung der Image Broschüre BALTIC SEA RESORT

Ergebnis und Erfolg

Etablierung der Marke BALTIC SEA RESORT intern und extern. Hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern als Botschafter der Marke. Erhöhung der Auslastung der Unterkunftsbelegung, Steigerung von 30% im ersten Jahr, Tendenz steigend. Liegeplätze nur auf Warteliste, Hallenliegeplätze ebenfalls ausgebucht. Bootswerft ausgelastet.

Best Practice – Tourismus / Destination

Kunde: Nordzypern Tourismuszentrum GmbH

Zeitraum seit 2006

Zielgruppe B2C

Zielsetzung und Aufgabe

Jährliche Steigerung der Tourismuszahlen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um 10-20%

  • Positionierung von Nordzypern als Reisedestination.
  • Medienarbeit auf Messen, Newsletter und persönliche Ansprache
  • Entwicklung Social Media Kampagne (spätere Umsetzung geplant)
  • Regelmäßige Pressereisen
  • Medienplanung, Anzeigengestaltung und Schaltung
  • Enger Kundenkontakt bedingt durch steten Kurswechsel zurückgehend auf eine hohe Fluktuation der politischen Entscheidungsträger
  • Budget Controlling

Ergebnis und Erfolg

Herausforderung und Vorurteile: Politisch ist Nordzypern international nicht anerkannt. Es gibt keine Direktflüge dorthin. Die politische Lage ist kompliziert. Diese Vorurteile konnten im Laufe der Zeit etwas abgemildert werden. Doch das schlechte Image der Türkei hat Auswirkungen auf Nordzypern. Die Besucherzahlen gingen vor diesem Hintergrund wieder zurück.  Der Info- und Erklärungsbedarf ist nach wie vor sehr hoch. In Zukunft setzt Nordzypern weniger auf den billigen Massentourismus als vielmehr auf exklusive Individualreisen. In diesem Segment wurde ein stetes Wachstum registriert.

Best Practice – Tourismus / Marinas

Kunde: Marina und Hafenverbund Westpommersche Segelroute (Polen)

Zeitraum 2015 – 2017

Zielgruppe B2C

Zielsetzung und Aufgabe

Steigerung der Bootsfahrer-Anzahl in den Häfen der Westpommerschen Segelroute um mindestens 20 %

  • Breit angelegte Informationskampagne über die Westpommerschen Häfen
  • Medienarbeit auf Messen, Präsentationen bei Yachtclubs und auf lokalen Events
  • Regelmäßige Pressereisen in das Zielgebiet
  • Texten für die Website und Redaktionelle Aufbereitung für die Medienarbeit
  • Social Media Content Strategie und Implementierung (inklusive Gestaltung)
  • Medienplanung – Anzeigengestaltung und -planung
  • Budget Controlling

Ergebnis und Erfolg

Eine 30%ige Steigerung (tlws. auch bis zu 50%) der Bootsfahrer in das Zielgebiet, mit wachsender Tendenz. Hohe Akzeptanz der polnischen Infrastruktur unter den Bootsfahrern und Aufnahme dieses Gebietes in die künftige Törn Planung.

Best Practice – Bauen / Solarbranche

Kunde: KOCO AG – Lösungen für den Einsatz von Solaranlagen

Zeitraum seit 2015

Zielgruppe B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Positionierung der KOCO AG in der Solar-Branche

  • Positionierung der KOCO AG und Erstellen eines eindeutigen Unternehmensprofils
  • Medienarbeit in der Fachpresse
  • Planung von Veranstaltungen und Vortragsreihen für die KOCO AG in Fachkreisen.
  • Website der Koco AG: Struktur, Planung und Umsetzung, Texten
  • Mediaplanung
  • Budget Controlling

Ergebnis und Erfolg

Die KOCO AG konnte sich in Fachkreisen etablieren und wird als kompetenter Partner für die Planung und Umsetzung von Solaranlagen, insbesondere für die Finanzplanung herangezogen. Ein Wachstum des Unternehmens – insbesondere im Bereich der Solaranlagen für Unternehmen – konnte mit den umgesetzten Maßnahmen erreicht werden.

Best Practice – Tourismus / Marinas

Kunde: MPNetwork – Yachthafen-Netzwerk rund Italien

Zeitraum 2016 – 2018

Zielgruppe B2C

Zielsetzung und Aufgabe

Zuwachs deutschsprachiger Bootsfahrern in den italienischen Yachthäfen des MPN Marina Verbundes insbesondere in Zeiten der Vor- und Nachsaison

  • Positionierung von MPNetwork auf dem deutschsprachigen Markt (DACH)
  • Medienarbeit auf Messen (boot Düsseldorf)
  • Vorträge und Präsentationen auf dem deutschsprachigen Markt
  • Pressereisen für die Wassersportjournalisten
  • Redaktionelle Überarbeitung der deutschsprachigen Materialien, tlw. auch Übersetzungen (ital.- deutsch)
  • Medienplanung
  • Budget Controlling

Ergebnis und Erfolg

Das Interesse an den italienischen Liegeplätzen des Netzwerkes konnte gesteigert werden. In einigen Häfen wurde  bereits in der ersten Saison eine Steigerung von 30% mehr Bootsfahrern registriert. Dieser schnelle Erfolg bewog einige der Marinas, frühzeitig aus dem Netzwerk auszutreten, um  im weniger erfolgreichen Alleingang auf dem Markt Präsenz zu zeigen.

Best Practice – Tourismus 

Kunde: Centro Velico di Caprera – Segelschule im Maddalena Archipel (Sardinien)

Zeitraum seit 2019

Zielgruppe B2B, B2C

Zielsetzung und Aufgabe

Steigerung der Anzahl an deutschen Bootsfahrern und Segelschülern in der Vor – und Nachsaison (April-Juli und September und Oktober) in der Segelschule

  • Positionierung und Informationsmaterial in deutscher Sprache
  • Gezielte Kontaktherstellung in der Branche des deutschsprachigen Marktes
  • Zertifizierung als anerkannte Segelschule des DSV (Deutscher Seglerverband)
  • Spezielle Angebote für das deutschsprachige Publikum entwickeln
  • Medienarbeit (starke Selektion der in Frage kommenden Journalisten)
  • Präsenz auf einschlägigen Branchen-Events und Messen der Bootsindustrie

Ergebnis und Erfolg

Bei einer ersten Kontaktaufnahme auf der boot 2020 in Düsseldorf mit Vertretern der Branche zeigte sich ein großes Interesse am Angebot der CVC. Hier wird in den kommenden Jahren angesetzt und vorhandenes Potenzial recherchiert, konkretisiert und realisiert.

Best Practice – Hotellerie / Software

Kunde: ibelsa GmbH – cloudbasierte Hotel Software

Zeitraum 2006 – 2009

Zielgruppe B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Bekanntmachung und Etablierung des Start-Ups ibelsa auf dem deutschsprachigen, auch auf dem internationalen Markt

  • PR-Strategie und kontinuierliche Beratung
  • Medienarbeit in der Fachpresse (Messen und kontinuierlicher Kontakt)
  • Erstellung von Fachartikeln
  • Entwicklung und Durchführung eines Veranstaltungsformates (Roadshow) zur Präsentation von ibelsa
  • Positionierung von ibelsa in der Hotel-Branche
  • Mediaplanung
  • Budget Controlling

Ergebnis und Erfolg

Ibelsa wurde in der Fachwelt durch eine gezielte Pressearbeit bekannt und als Teil des stark umworbenen Marktes von cloudbasierter Hotelsoftware anerkannt und etablierte sich als ernstzunehmendes Produkt. In der Konsequenz stieg die Anzahl der Kunden. Nach einer Einführungsphase wurde dann der Fokus stärker auf den direkten Vertrieb des Produktes gelegt.

Best Practice – Gastronomie/ Software

Kunde: Gastronovi GmbH – cloudbasierte Kassen- und Warenwirtschaft

Zeitraum 2015 – 2017

Zielgruppe B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Positionierung und Etablierung des Start-Ups in der Gastro-Fachwelt

  • PR Konzept inclusive Social Media und Content Planung
  • Medienarbeit in der Fachpresse sowie auf Messen und Events
  • Planung von Events

Ergebnis und Erfolg

Gastronovi ist in der Fachwelt hoch angesehen, das Team ist auf 20 Mitarbeiter erweitert worden. Das Produkt wird kontinuierlich weiter entwickelt. Der Fokus liegt nunmehr starker auf dem Vertrieb denn auf Marketingkommunikation.

Best Practice – Tourismus /Destination

Kunde: Mittlere Oder, Gemeinde Nowa Sol in Kooperation mit den Städtepartnern: Bytom Odrzanski, Eisenhüttenstadt, Frankfurt (Oder), Cigacice, Krosno Odrzanskie, Slubice, Kostrzyn an der Oder, Glogow, Gorzyca

Zeitraum 2015 – 2016

Zielgruppe B2C

Zielsetzung und Aufgabe

Kreativkonzept und Umsetzung des touristischen Reiseführers “Mittlere Oder” inklusive Kartenmaterial

  • Erarbeitung eines Konzeptes im Rahmen von Workshops mit den o.g. Partnern
  • Pionierarbeit: Recherche der Orte mit ihren Sehenswürdigkeiten, Erstellung des Kartenmaterials, Bestandsaufnahme der Häfen
  • Recherche und Überarbeitung des Fotomaterials, tlw. Neuerstellung
  • Redaktionelle Bearbeitung und Übersetzung ins Polnische

Ergebnis und Erfolg

http://www.odra2014.pl/Files/files/Srodkowa%20Odra%20rozkladowki.pdf

Erster touristischer Reiseführer der Mittleren Oder.

Best Practice – Hotellerie

Kunde: Plaza Hotel & Hotel Astoria (3-Sterne Stadthotels)

Zeitraum 2007 – 2011

Zielgruppe B2C, B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Steigerung der Gästezahlen, Etablierung in der Hotelbranche

  • Optimierung von Website, Realisierung des ersten Hotelblogs in Deutschland
  • Steigerung der Bekanntheit des Hotels mittels Suchmaschinenoptimierung
  • Medienarbeit, kontinuierlich je nach Anlass
  • Planung und Durchführung von Events zu Internetthemen

Ergebnis und Erfolg

Erster Hotelblog in Deutschland, Gewinner des deutschlandweiten Website-Awards, Steigerung des Bekanntheitsgrades durch Etablierung als Internet-Vorreiter in der Branche und Steigerung der Gästezahlen durch eine starke Präsenz im Internet.

Gleiches für das Hotel Astoria.

Beide Hotels wurden mittlerweile abgerissen und die Grundstücke neu bebaut.

Best Practice – Hotellerie

Kunde: Residenz Hotels (Alexander Beach Hotel Kreta, Residenz Hotel Berlin, City Hotel Berlin)

Zeitraum 2009 – 2012

Zielgruppe B2C

Zielsetzung und Aufgabe

Steigerung und Bindung der Gästezahlen durch SEO Maßnahmen

  • Positionierung der Residenz Hotels mit Fokus auf das Residenz Hotel in der Berliner Mommsenstraße
  • Aufbau und Gestaltung sowie Umsetzung der Hoteblogs für jedes einzelne Hotel
  • Suchmaschinenoptimierung und Umsetzung

Ergebnis und Erfolg

Die Residenz Hotels konnten durch gezieltes Suchmaschinemarketing eine Steigerung der Gästezahlen erreichen und die Sichtbarkeit im Netz erhöhen.

Die Residenz Hotels wurden mittlerweile von Investoren einer Hotelkette übernommen.

Best Practice – Live Communication / Kunden-Event

Kunde: Kaba GmbH

Zeitraum 2006 – 2009

Zielgruppe B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Erlebnis: Kaba-Projekte meet & see/ Berlin-Programm entlang der KABA Projekte

  • Idee & Konzept eines Kundenevents, um die Unternehmens-Projekte (Zugangskontrollen) für Kunden erlebbar zu machen: meet & see
  • Entwicklung eines Projekt-Faltplanes und Ausarbeitung der Berlin-Routen
  • Kreativkonzept und Umsetzung des Gesamtevents: Festlegen der zu besuchenden Orte, Absprachen mit den jeweiligen Projektkoordinatoren sowie Recherche und Engagement von guides an den ausgewählten Orten. Catering, Abendevent, Koordination von Schauspielern an ausgewählten Orten.
  • Konzept und Erstellung eines meet & see diaries zur Dokumentation

Ergebnis und Erfolg

Hohe Akzeptanz bei KABA Partnern zum Kennenlernen und Näherbringen der einzelnen KABA- Projekte entlang berühmter Gebäude in Berlin: DZ Bank, Olympiastadion Berlin, Deutsche Historisches Museum, Französische Botschaft, Sony Center am Potsdamer Platz etc. Etablierung des Events für die Präsentation von Kaba Produkten in Berlin (Berlin-Faktor!)

Best Practice – Produkt PR

Kunde: ZWEEnHALB der Grill aus Berlin

Zeitraum seit 2017

Zielgruppe B2C, B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Jährliche Steigerung der Verkaufszahlen

  • Medienarbeit
  • Planung von Messen und Events
  • Entwicklung Social Media Kampagne
  • Medienplanung
  • Budget Controlling

Ergebnis und Erfolg

Der Fokus bei der Vermarktung dieses Nischenproduktes liegt auf der Präsenz bei Veranstaltungen, die von der identifizierten Zielgruppe besucht werden. Auf den Social Media Kanälen, insbesondere über Instagram ist ein steter Zuwachs an Zugriffszahlen zu erkennen. Das Verkaufsinteresse steigt langsam, aber kontinuierlich.

Best Practice – Produkt PR

Kunde: Salus GmbH

Zeitraum 2008 – 2011

Zielgruppe B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Steigerung der Bekanntheit für die neuen Produkte in der Heiz- und Sanitärbranche

  • Positionierung der Produkte in der Fachwelt
  • Bewerbung für den IF Design Award für den Mittelstand mit dem Produkt digitaler Heizungsthermostat PH 55. (s. Abbildung)
  • Konzept und Umsetzung einer Imagebroschüre

Ergebnis und Erfolg

Gesteigertes Interesse und Abverkauf des Heizthermostaten. Gewinner des IF Design Awards sowie den Industriepreis für den Mittelstand.

Best Practice – Live Communication / PR Branchentreff

Kunde: Berliner PR Salon

Zeitraum 2005 – 2010

Zielgruppe B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Veranstaltung für PR Verantwortliche in Unternehmen

  • Etablierung vom PR Salon: Festlegung aktueller Themen und Durchführung
  • Recherche von Themen und Fachreferenten, Auswahl der Location und Planung
  • Moderation der Veranstaltung

Ergebnis und Erfolg

Regelmäßiger Austausch über brisante und interessante Themen, die die PR Verantwortlichen bewegen. Schaffung einer Austausch-Plattform für die Einzelkämpfer in Unternehmen.

Das Format wird derzeit für die digitale Welt aufbereitet, um den Austausch weiterhin, dann aber online zu ermöglichen.

Best Practice – Nachhaltigkeit / Öko Label

Kunde: Greensail – Öko Label für die Bootsbranche (Charterunternehmen)

Zeitraum Gründung 2014

Zielgruppe B2B

Zielsetzung und Aufgabe

Etablierung eines Umweltlabels für Charterunternehmen

  • Entwicklung von Umweltkriterien für die Charterbranche
  • Entwicklung von Argumentation und Marktvorteilen für die Charterunternehmen

Ergebnis

Mittlerweile hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass es für Unternehmen ein Marktvorteil darstellt, sich um die Umwelt zu kümmern und zu engagieren.

Im Jahr 2014 waren Unternehmen noch längst nicht soweit, den Klimawandel zu erkennen und diesen als Anlass zu nehmen, dem Unternehmen eine kritische Analyse zu unterwerfen und eine Neuausrichtung vorzunehmen.

Seit dem Jahr 2019 findet ein Umdenken statt. Das Label wird derzeit überarbeitet und auf andere Branchen der Bootsindustrie ausgeweitet.

Best Practice – Event / Bildungsurlaub Yoga

Kunde: Europäische Akademie – FPI

Zeitraum ab 2020

Zielgruppe B2C

Aufgabe

Durchführung von Bildungsurlaubs-Seminaren für Yoga: Yoga am Meer

  • 5-tägiger Yogaurlaub mit Theorie und Praxisanwendung
  • Entwicklung des Programms
  • Durchführung des 5-tägigen Yogaurlaubs-Programms

Erfolg:

Die Yoga-Bildungsangebote sind (waren) ausgebucht und wurden auf das Jahr 2021 verschoben.

Best Practice – Event / Bildungsurlaub Berlin

Kunde: Europäische Akademie – FPI

Zeitraum seit 2019 und künftig

Zielgruppe B2C

Aufgabe

Durchführung eines 5-tägigen Bildungsurlaubs-Seminars “Wo geht´s den hier zur Mauer in Berlin”

  • Entwicklung des Programms und Durchführung
  • Organisation des Programms und Führung der Gruppe
  • Moderation der Einführungsveranstaltung