Wenn man einige News Channel der Sozialen Netze beobachtet, wird man feststellen, dass der ein oder andere das Ende ist Nahe voraus orakelt – für Google+.

Persönlich fände ich das Schade. Facebook habe ich schon seit längerem den Rücken gekehrt – die Nutzungsbedingungen empfand ich ins Jenseits des erträglichen abgerutscht.

Merkwürdigerweise nimmt hier keiner an, das Facebook vor dem aus stehen könnte. Wie kommt es also zu den Prophezeiungen? Ist der Hinweis auf eine zweite Überschrift unter Google+ Benachrichtigungen als Eingeständnis des baldigen Endes zu werten? Oder die Ausgliederung der Konzerneigenen Foto Plattform?

Alles Spekulationen – nur eins ist sicher. Google+ wird abgeschaltet, ebenso wie Facebook, Twitter, Pinterest und wie sie alle heißen. Nur wann, das weiß keiner im Moment. Die gute Nachricht dabei: wir werden es nicht vermissen.

Compuserve und AOL zum Beispiel, waren auch mal groß, wer kennt sie noch?

Wer Spekulationen über ein baldiges Ende des ein oder anderen als wichtige Botschaften verkauft, der dürfte möglicherweise noch nicht erkannt haben das unsere Kultur, unsere Technologien und unsere Umwelt schon seit Entstehung sich im permanenten Wandel befinden.

Bisherige Überlebenskünstler waren Krokodile, Kakerlaken und Quastenflossler

Erfahrungsgemäß kommt derjenige am besten zurecht der Anpassungsfähig ist – oder kreative Lösungen findet….. 😉

(wenn man kein Quastenflossler, Kakerlake oder Krokodil ist…)