iDroid oder AnPod

iDroid oder AnPod

android roboz bittenNun war es dann doch soweit – ein Produkt der Apfelfamilie hat Einzug gefunden in den Agenturalltag des Designers, in Form eine Tabletts. Schuld daran: das günstige Angebot der präferierten Tageszeitung für ein E-Abo!

Ein erstes Fazit:

Die Zahl der Abstürze und Hänger sind vergleichbar mit denen der Android Tabletten, das Display ist unschlagbar – leider auch in punkto Anfälligkeit für hinterlassene Spuren in Form von Fingerabdrücken.

Was nach ein paar Test-Tagen immer noch vermisst wird – die Zurücktaste!! Da ist die Home Taste auf Dauer nervig – besonders wenn diese nach jedem Dreher des Tabletts mal oben, unten, links oder rechts ist. Wobei – drehen macht Spaß – da hakelt der Bildschirm nicht so schnell wie bei de genutzten Androidern.

Aber: Datenaustausch per Bluetoth? Geht nicht – nie und nimmer, nicht vorgesehen. Tethering per Bluetooth auch nicht. Wer ein Android Handy per  Bluetooth mit dem Äpfelchen verbindet kann genauso gut Datenaustausch mit einem Backstein versuchen, das mit dem Tablett über einen feuchten Bindfaden verbunden ist!

Zurück zum E-Abo, die Tagesszeitung kann man sowohl auf dem Android als auch auf dem iPad gleichermaßen gut lesen – warum aber alle Grafiken in der Android Version als verpixelte JPEGs ausgeliefert werden, während sie bei der Apple Version als skalierbare und damit auch vergrößert lesbare Grafik daher kommt – das konnte bisher noch keiner beantworten.

By |2016-10-16T15:50:22+00:00März 3rd, 2014|allgemein|Kommentare deaktiviert für iDroid oder AnPod

About the Author:

CEO und Kreativkopf bei pr-ide. Kreuz und querdenkend, gerne segelnd. Immer auf der Suche nach innovativen Lösungen - manchmal schon bevor das Problem erkannt wurde.

contact

pr-ide

Spanische Allee 58
14129 Berlin
Postanschrift:
Postfach 38 01 31
14111 Berlin

PR-IDE | CITY OFFICE
Sybelstraße 41
10629Berlin

Telephone: +49306860203
E-Mail: info@pr-ide.de

Kontakt und Anfahrt

Mail senden!

This website uses cookies and third party services. Ok