Geschichten aus dem Fuhrpark

Geschichten aus dem Fuhrpark

Mit schwimmenden Fahrzeugen ist das Anlegen im Hafen manchmal soweit vom Vorgang “Parken eines Autos” entfernt wie die erste Mondlandung vom Fahrrad Abstellen.

Plötzliche Windböen, aus dem Nichts auftauchende Rettungskreuzer in engen Hafenbecken, verknotete Leinen, eigenwillige Radeffekte sowie spontane Flucht der Besatzung auf den Steg zählen zu den Kleinigkeiten, die den Adrenalinspiegel des Skippers in die Höhe schnellen lassen.
Wohl auch aus diesem Grund wird gerne vom “Hafenkino ” gesprochen, wenn man dem Treiben Anderer zusieht, selbst aber bequem auf dem eigenen Boot sitzt und sich  schon an gut gekühlten Getränken erfreuen kann (nach zumeist selbst schweißtreibenden Anlegemanövern).

Wie das Anlegemanöver des Fischtrawlers – heir auf dem Foto – vonstatten gegangen ist, das können wir nur erahnen. Fakt ist, dass die Kaimauer wohl im Wege war. Eines ist aber sicher: diser Liegeplatz ist sicher und trocken, wenn auch das Ablegen und Verlassen des Hafens aufwendig erscheint.

Bevor der Designer jetzt eine aufwendige Recherche über Ursache des schrägen Anlegemanövers startet, beschäftigt er sich lieber mit kreativen Design-Lösungen.

By | 2016-10-16T15:52:40+00:00 Juni 15th, 2011|allgemein, Unter den Scanner geraten|1 Comment

About the Author:

Philipp Sack
CEO und Kreativkopf bei pr-ide. Kreuz und querdenkend, gerne segelnd. Immer auf der Suche nach innovativen Lösungen - manchmal schon bevor das Problem erkannt wurde.

One Comment

  1. B like Berlin Montag, 20. Juni 2011 at 3:50 pm

    Da war vielleicht Käptn Tsunami am Rohr.
    … die besten Skipper stehen immer an Land. 😉

Comments are closed.

contact

pr-ide

Spanische Allee 58
14129 Berlin
Postanschrift:
Postfach 38 01 31
14111 Berlin

PR-IDE | CITY OFFICE
Sybelstraße 41
10629Berlin

Telephone: +49306860203
E-Mail: info@pr-ide.de

Kontakt und Anfahrt

Mail senden!