pr-ide erklärt die Welt des Designs

pr-ide erklärt die Welt des Designs

20131011_135839Heute: Vintage Design!

Vintage klingt gut – ähnlich wie retro, nur etwas wertiger. So die Kurzform für das Marketing.

Aber was bedeutet das nun wirklich? Fragen wir die gute alte Tante Merriam Webster, die da sagt:

  • a season’s yield of grapes or wine from a vineyard:  wine; especially :  a usually superior wine all or most of which comes from a single year;
  •  a collection of contemporaneous and similar persons or things :  crop
  • the act or time of harvesting grapes or making wine
  • a period of origin or manufacture
  • length of existence :  age

Vintage. Merriam-Webster.com. Merriam-Webster, n.d. Web. 8 Nov. 2013.

Das soll nun auf keinen Fall heißen,  das Vintage Design das Ergebnis einer ausgiebigen Weinprobe nach erfolgter Ernte ist. Nein der Begriff beschreibt Gegenstände die aus einer bestimmten Zeit kommen.” Frock Me!” ist eine Ausstellung, spezialisiert auf Vintage Fashion und fand erstmalig 2004 in Chelsea, London und in Brighton, East Sussex statt. Hier wurde Vintage Mode geprägt und einer breiteren Öffentlichkeit attraktiv gemacht.

Der Markt an Original Vintage Mode ist aber eingeschränkt, verständlicherweise, kann doch vergangene Produktion nicht erhöht werden. Oftmals werden aber noch alte Lagervorräte entdeckt und neuwertige, aber eben Vintage Produkte werden Jahrzehnte nach ihrer Fertigstellung verkauft.

Dieser Trend wird also bei der Verwendung des Begriffes aufgenommen – so entsteht das Vintage inspirierte design, der Vintage Style.

Der Berliner wartet schon Sehnsüchtig darauf, dass die S-Bahn den Vintage Style wieder entdeckt – unterwegs auf Holzbänken, aber pünktlich. Wär ja mal was.

By | 2016-10-16T15:50:34+00:00 November 8th, 2013|Design, Geschichte|2 Comments

About the Author:

Philipp Sack
CEO und Kreativkopf bei pr-ide. Kreuz und querdenkend, gerne segelnd. Immer auf der Suche nach innovativen Lösungen - manchmal schon bevor das Problem erkannt wurde.

2 Comments

  1. oachkatz Sonntag, 10. November 2013 at 10:30 am

    Holzbänke wären schon in Ordnung, aber wissen wir was über die vinatgemäßige Pünktlichkeit? Nicht dass wir dann hart sitzend überall hin zu spät kommen.

    • psack
      psack Sonntag, 10. November 2013 at 1:28 pm

      Holzbänke haben -neben dem ökologischen, gestalterischen und bakteriologischem Vorteil – auch eine gewissen Heizwert. Während Reisende in den Wintermonaten in modernen Zügen bei Verspätungen mit Wartezeiten auf freier Strecke sich in Selbsthypnose beim Betrachten von Stoffmustern – die das Ergebnis eines schlechten LSD Trips entsprungen zu sein scheinen – üben können, haben Nutzer der Holzbankzüge die Möglichkeit, in Selbsthilfe mit kleinen Holzfeuerchen ein angenehmes Abteilklima zu erhalten.
      Sollte es also, wider erwarten, beim Rückschritt zur Pünktlichkeit doch zu Verspätungen kommen, ist hier in gewisser Weise für einen Mindesteinhalt von Komfortmerkmalen gesorgt….

Comments are closed.

contact

pr-ide

Spanische Allee 58
14129 Berlin
Postanschrift:
Postfach 38 01 31
14111 Berlin

PR-IDE | CITY OFFICE
Sybelstraße 41
10629Berlin

Telephone: +49306860203
E-Mail: info@pr-ide.de

Kontakt und Anfahrt

Mail senden!