Die Grundregeln für die kreative Findungsphase!

Häufig wenn der Designer aus fernen Ländern zurück kommt, fragt er sich insgeheim: warum ist so vieles geregelt? Was würde passieren wenn einige der uns umgebenden Regeln gelockert würden? Wären wir plötzlich Griechenland? Würden die Deutschen Schlagartig aussterben? Weil sich hunderte von Fahrradfahren Millionen von Autofahren beim abbiegen bedrängen? Weil plötzlich alle in der Stadt mit 200 Km/h über den Gehweg bretzeln? Könnten wir kein Bier mehr trinken weil dies aus Braunalgen gebraut wird, ohne das es jemand geschmeckt hat?

Oder würden wir wieder anfangen zu kommunizieren? Zu sagen was einen stört, was man nicht mag, was einen behindert, was einen weiter bringt?

Würden wir vielleicht aus der Unsicherheit der Regellosigkeit heraus plötzlich umsichtiger miteinander umgehen?

Keine Sorge, wir wollen keine Regelns brechen – aber Kreativität lebt auch davon das Regeln hinterfragt oder nicht beachtet werden. Nicht jede Regel oder Gesetz ist Zeitlos.

Das kann sicher der ein oder andere bestätigen, der schon vor längerer Zeit erkannt hat das die Erde keine Scheibe ist!

Ein Tag der Regellosigkeit wäre sicher einmal ein interessantes Experiment!

Nun wieder zurück zu den Entwurfsaufgaben – Gehäuse spezifiziert nach IP 65, Fallhöhe zwei Meter….

(PS – die Eleketrik des Motorrollers entspricht wahrscheinlich nicht den hier herrschenden Normen, das Gefährt war aber fahrbereit, Licht brannte und die Grundaufgabe Personentransport konnte es erfüllen 😉