Warum Google+ nicht funktionieren wird

Warum Google+ nicht funktionieren wird

Einem kleinem illustrem Kreis innerhalb der Agentur ist ein Einblick in Google+ gewährt. Schön – aber nach Meinung des Schreibers zum Scheitern verurteilt!

Buzz, Wave, Lively – alle wurden in einer Beta Version einem kleinem Kreis zum Testen vorgestellt. Da testet man, alles nett, nur sind neben den Testern, die über das Testen schreiben die wahren Freunde noch an anderen Stellen präsent. Das wird für jeden Tester schnell langweilig – und ehrlich gesagt sind Beiträge aller Mittester eher minder spannend. Am Ende der Testphase kommen die „Normalo“ User – und stellen fest: die Avantgarde hat sich gelangweilt verabschiedet, da alle anderen eben noch nicht präsent waren.

Dann kommt noch der Trägheitsmoment der Masse zum tragen – wer will schon freiwillig Favebook verlassen zum Beta testen …

So ist die Akzeptanzprognose: 98zu2  das dies neue Tool leider im elektronischen Nirvana entschwindet.

Wer wettet mit?

By |2016-10-16T15:52:36+00:00Juli 13th, 2011|allgemein, Zu wahr um schön zu sein!|1 Comment

About the Author:

CEO und Kreativkopf bei pr-ide. Kreuz und querdenkend, gerne segelnd. Immer auf der Suche nach innovativen Lösungen - manchmal schon bevor das Problem erkannt wurde.

One Comment

  1. Hotelbloggerin Donnerstag, 14. Juli 2011 at 9:24 am

    Ich will mal so sagen, wir sind wahrscheinlich als die fast letzten bei facebook angekommen und müssen das erstmal gut hinbekommen. Ich habe google+ – Artikel verfolg, überlasse die Beurteilung den Testern und ergänze aber das vom Designer beschriebene Trägheitsmoment mit eigenem Beharrungsvermögen.
    Und dann auch schon mal: Schönen Urlaub bald.

Comments are closed.

contact

pr-ide

Spanische Allee 58
14129 Berlin
Postanschrift:
Postfach 38 01 31
14111 Berlin

PR-IDE | CITY OFFICE
Sybelstraße 41
10629Berlin

Telephone: +49306860203
E-Mail: info@pr-ide.de

Kontakt und Anfahrt

Mail senden!

This website uses cookies and third party services. Ok