I only understand trainstation*

I only understand trainstation*

Werbesprüche sind nicht des Schreiberlings Sache. Der ein oder andere Ausrutscher bleibt aber – manchmal in abgewandelter Form – dann doch in  den kreativen Windungen der Großhirnrinde hängen. (Ob diese dann zum Kaufreflex führen – wird bezweifelt 😉

Solche Sprüche wie: For You, Vor Ort, come in – find out, ich bin doch nicht blöd! Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna? Have a break – Have a Kitkat. Like Ice in the Sunshine, I′m melting away on this sunny day! Katjes -yes-yes-yes – You can get it if you really want. Expect everything! Lets make things better – Ford, die tun was! Nicht immer – aber immer öfter..

O2 can do! Entdecke die Möglichkeiten, Immer? – Nicht immer. Aber immer öfter. Nichts ist unmöglich, Morgens – halb zehn in Deutschland, wir machen den Weg frei! Change the drive!

Und dann noch dies….

*ich versteh nur Bahnhof!

By | 2016-10-16T15:52:12+00:00 Februar 8th, 2012|allgemein, Unter den Scanner geraten|4 Comments

About the Author:

Philipp Sack
CEO und Kreativkopf bei pr-ide. Kreuz und querdenkend, gerne segelnd. Immer auf der Suche nach innovativen Lösungen - manchmal schon bevor das Problem erkannt wurde.

4 Comments

  1. vera Montag, 13. Februar 2012 at 10:14 am

    Das ist wie Scrabble, also der Great Britain Slogan, da kommt es doch auch nur auf die Menge und Platzierung der Buchstaben und Buchstabenwerte an, am Ende erwartet doch auch keiner dass auf dem Scrabble-Brett ein spannender Roman steht. Für Scrabble: die Punktzahl ist wichtig und für Great Britain: wenigstens es sieht hübsch aus, lesen tut den Scheiss doch eh keiner.

    • psack
      psack Freitag, 17. Februar 2012 at 2:45 pm

      Nur wenn Werbung so gemacht wird – Ausgehend vom nicht lesen… wer allerdings Mintsoße auf Fleisch gießt geht auch wahrscheinlich vom Nicht-Verzehr aus …grübelgrübel.

  2. Hotelbloggerin Freitag, 17. Februar 2012 at 1:07 pm

    Über diese Merkwürdigkeit des Gehirns bin ich immer wieder erschrocken, diesen ganzen Werbesch… speichert man ab, wie alte auch Schlagertexte jahrzehntelang dort hängenbleiben, aber den Geburtstag von Oma kann man sich einfach nicht merken …

    • psack
      psack Mittwoch, 22. Februar 2012 at 9:32 pm

      Da muss man sich nur “Werbemäßig” eine Eselsbrücke bauen, so wie “Neun U-Bahn Linien fahren 12 Stationen nicht an, darüber ärgern sich 2013 Fahrgäste die Oma nicht kennt” – schon hat man den nächsten Geburtstag von Oma gut abgespeichert! 😉

Comments are closed.

contact

pr-ide

Spanische Allee 58
14129 Berlin
Postanschrift:
Postfach 38 01 31
14111 Berlin

PR-IDE | CITY OFFICE
Sybelstraße 41
10629Berlin

Telephone: +49306860203
E-Mail: info@pr-ide.de

Kontakt und Anfahrt

Mail senden!