elektrische Oberleitung in der Spanischen Allee

elektrische Oberleitung in der Spanischen Allee

Ein neues Piloptprojekt des Energieunternehmens eGon startet in der Spanischen Allee. Begleitet durch eine Konzept-Initiative der Kreativ Grupe von pr-ide. Hintergrund der Aktion ist eine langjährige Untersuchung der Nutzungsprofile diverser Firmenfahrzeuge – darunter auch die „Agenturschrankwand“ (Renault Trafic Generation) von pr-ide.

Obwohl diese im Vergleich zu manchen  SUVs – die auch gerne im Bezirk zum Besuch der Ökomärkte genutzt werden – natürlich sensationell günstige Verbrauchswerte je Mitfahrer aufweist, wurden weder Kosten noch Mühen gescheut diese Ökologisch sinnvoll umzugestalten.

Durch einen genialen Umbausatz des Anlassermotors kann dieser als Erstantrieb bis zu einer Geschwindigkeit von 68 km/h genutzt werden. Wird die Geschwindigkeit überschritten oder reicht die Ladung der Zusatzbatterien nicht aus wird automatisch die Diesel-Einspritzung ausgelöst.

Da in oben genannter Untersuchung festgestellt wurde, dass nahezu 100% aller Fahrten der Firmen-Schrankwand entweder bei der Agentur pr-ide starten oder dort enden war es letztendlich naheliegend die Startstrecke für den Oberleitungsbetrieb auszuwählen. Da zeitgleich der Belag der Avus gegen einen geräuschdämmenden Belag aus nachwachsenden Rohstoffen und zerkleinerten Eierkartons ausgewechselt wird, kann die AVUS-Strecke bis zum Ende der Bauarbeiten im Spätherbst 2028 auf Oberleitungsbetrieb umgestellt werden.

Bei Fahrten innerhalb des Oberleitungsnetzes werden die Hauptbatterien des Versuchsfahrzeuges automatisch abgeschaltet und die Energieversorgung erfolgt zu 100% aus dem Strom aus den Oberleitungen.

Dieser wird übrigens aus Windkraft der kürzlich geplanten WK-Anlage Fernsehturm gewonnen. (Artikelfoto)

By |2016-10-16T15:52:04+00:00April 1st, 2012|allgemein, Zu wahr um schön zu sein!|2 Comments

About the Author:

CEO und Kreativkopf bei pr-ide. Kreuz und querdenkend, gerne segelnd. Immer auf der Suche nach innovativen Lösungen - manchmal schon bevor das Problem erkannt wurde.

2 Comments

  1. psack Montag, 2. April 2012 at 6:15 am

    Der Artikel steht in direktem Zusammenhang zum Veröffentlichungsdatum!

  2. oachkatz Mittwoch, 4. April 2012 at 9:06 am

    Feigling. Es gab mal Zeiten, da hast Du die Leute länger mit ihrem Erschrecken herumlaufen lassen. Dabei bin ich dieses Mal von vornherein gar nicht drauf hereingefallen. Ha.

Comments are closed.

contact

pr-ide

Spanische Allee 58
14129 Berlin
Postanschrift:
Postfach 38 01 31
14111 Berlin

PR-IDE | CITY OFFICE
Sybelstraße 41
10629Berlin

Telephone: +49306860203
E-Mail: info@pr-ide.de

Kontakt und Anfahrt

Mail senden!