Panoramafreiheit, die nehm ich mir!

Panoramafreiheit, die nehm ich mir!

Aber wie lange noch?
Im Zuge der allgemeinen Vereinfachung aller Europäischen Gesetze – dem Grundsatz folgend: Nun geht gar nichts mehr! – steht nun auch das Recht auf ein Panoramabild zur Diskussion.
Was ist das, die sogenannte Panoramafreiheit?
Ganz simpel und unverbindlich ausgedrückt, als Berlin Besucher müssen Sie nicht den Eigentümer des Brandenburger Tores ausmachen, bei dem eine schriftliche Erlaubnis anfordern und die der Veröffentlichung anheften, wenn Sie ein Selfie mit dem Bauwerk im Hintergrund machen.
Es sei denn Sie verändern die Farbe, zeigen eine Spiegelung des Bauwerks oder….., es ist kompliziert.

Hintergrund Infos gibt es bei Wikipedia.

Der Gesetzentwurf der zur Diskussion steht vereinfacht die Sache – es geht nun gar nichts mehr.
Wie dann Bilder aus Berlin in Zukunft aussehen zeigt die Bildergalerie.

By |2015-06-29T10:47:34+00:00Juni 29th, 2015|Berlin, Neues aus der Buchstabenfabrik.|Kommentare deaktiviert für Panoramafreiheit, die nehm ich mir!

About the Author:

CEO und Kreativkopf bei pr-ide. Kreuz und querdenkend, gerne segelnd. Immer auf der Suche nach innovativen Lösungen - manchmal schon bevor das Problem erkannt wurde.

contact

pr-ide

Spanische Allee 58
14129 Berlin
Postanschrift:
Postfach 38 01 31
14111 Berlin

PR-IDE | CITY OFFICE
Sybelstraße 41
10629Berlin

Telephone: +49306860203
E-Mail: info@pr-ide.de

Kontakt und Anfahrt

Mail senden!

This website uses cookies and third party services. Ok