Heute mal was ganz Anderes, wir basteln mit dem Android Tablet und Smartphone. Wer Android 6 installiert hat wundert sich verlacht, dass die Mikro-SD Karte nicht als Speicherkarte für Apps und deren Daten genutzt werden kann.

Vorgesehen ist die Möglichkeit die Speicherkarte entweder als Externe Karte oder als Speichererweiterung zu formatieren.
Das ist schön – geht nur nicht auf Geräten von Samsung oder Sony.
Hier musste der Designer etwas tiefer in die Trickkiste greifen. Als erstes müssen die ADB-Tools auf dem PC installiert sein.
Minimal ADB und Fastboot bekommt man zum Beispiel hier.
Das Android Gerät muss im Entwicklermodus laufen (Wenn nicht sichtbar, unter Einstellungen -> Über das Telefon ein paar Mal auf Build-Nummer klickern). Der USB Debugging Modus muss dann unter den Einstellungen für Entwickler eingeschaltet werden.

screenshot_20160922-122620
Handy oder Tablet per USB mit dem PC verbinden. ADB Tools starten.
Im Eingabefeld dann adb shell tippen.
ID der Mikro-SD mit sm list-disks herausfinden
Mit sm partition disk:ID_DER_KARTE geht’s dann weiter.

ps2
Der Vorgang dauert etwas.
Wenn der Vorgang abgeschlossen ist unter Einstellungen – Speicher – SD-Karte klicken du Datenmigration wählen.
Der Vorgang dauert dann auch etwas.
Was dann passiert – massig Speicher zur Verfügung, etwas ungenaue Speicherplatzberechnung 😉 aber ansonsten alles gut!
PS – man sollte SD Katen der Klasse 10 nutzen! Sonst hakelt es etwas…

 

Alles ohne Gewähr ….